Der Blickeine Liebesgeschichte In C Moll - Carlos Puerto

Ein Buch über die erste Liebe. Was kann das kitschig sein. Aber tatsächlich ist dieses Buch eher traurig schön, als rosarot und klebrig. 

Es geht um schweres Verknalltsein, Sehnsucht, Selbstzweifel, Zweifel und Misstrauen dem  Anderen gegenüber. Alles was einen eben beschäftigt, wenn man sich auf einen anderen Menschen einlässt.

Was mir gut an der Geschichte gefallen hat, ist, dass Ada nicht zerbricht an der Liebe, auch wenn es ihr zuerst so vorkommt. Wie das so ist bei der Liebe - man denkt immer nach dem Verschwinden der Liebe, dass es unmöglich ist weiter zu machen. Doch Ada macht weiter und wird stärker dadurch. Keine blöde, kitschige Moral und am Ende kann sie nur glücklich sein, wenn der Typ zurück kommt und sie auf immer und ewig zusammenbleiben. Am Ende erkennt sie, dass sie allein ganz wundervoll ist. Schön! Aber es ist ein Jugendroman und das merkt man an dem Schreibstil und den Sichtweisen von Ada. Das ist an sich nicht schlimm, aber ich bin offensichtlich nicht mehr so jugendlich ;-).