Thomas & Mary - Marty Parks

Wo soll ich anfangen? Eigentlich dachte ich, das wird ein Buch mit Tiefenpsychologie. Mit Vorwürfen, Anschuldigungen und Selbsterkenntnissen. 

"Thomas&Mary"ist ein Roman über eine Ehe, die schon am Ende ist. Es gibt aber kein Geschirrgewerfe oder Aufgestampfe. Das stört mich auch nicht. Was mich aber nervt ist das Selbstmitleid, hauptsächlich von Thomas, der der Erzähler ist. Natürlich ist bei einer Trennung auch Selbstmitleid dabei. Aber da ist doch noch so viel mehr. Es ist ein ziemlich oberflächlicher Roman, der mir durchgehend ein gereiztes "ooaahrr" hervorlockte. Vielleicht war ja auch das das Ziel...vielleicht aber auch nicht